Dank ganz vielen Feedbacks machen wir im ganz kleinen Rahmen nun doch weiter.

Neben den vielen Tieren haben wir noch drei Kinder (7,6 und 5 jährig) , wobei der jüngste leider behindert ist. Da wir alles selber betreuen, ist das halt extrem zeitaufwendig für uns. Auch der finanzielle Aufwand wurde jedes Jahr höher (Hompage, Tierarzt, Futter , Einrichtung und Käfige) Die finanzielle Unterstützung wurde auch immer kleiner. Das liegt aber vorallem daran, dass uns einfach die Zeit fehlte um diese lieben Menschen besser zu betreuen.
Aus diesen Gründen wollten wir eigentlich aufhören. 

Wir bekamen in der Zwischenzeit ganz viele Feedbacks und haben festgestellt, dass wir durchaus geschätzt werden. Wir haben auch niemand gefunden, wo das Ganze in unserem Interesse weiter führt. Deshalb machen wir in einem ganz kleinen Rahmen weiter. Ist halt immer noch viel Herzblut darin.

Unsere Familie und Gesundheit steht sicher im Vordergrund. Wir nehmen auch grundsätzlich keine neuen Tiere mehr auf. Diese werden wir jedoch versuchen direkt zu vermitteln.
Wir nehmen uns das Recht, dass wir in den "Schulferien" Ihnen eher eingeschränkt zur Verfügung stehen.

Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Svetlana, Oskar mit Nevio, Fynn und Lino

  • ganz viele Degus

    Ihnen scheint es bei uns zu gefallen.

  • Degu mit Lo

    Auch ein Notfallhund hat bei uns Platz gefunden.
    Leider ist Lo im Juni 2019 verstorben.

  • Degu ohne Mama

    Mit sehr grossem Aufwand brachten wir auch den kleinen Junior durch.

Tiere in unserer Notfallstation

15. Jan, 2019

aktueller Tierbestand

Im Moment wohnen 42 Degus, 14 Kaninchen und 3 Meerschweinchen bei uns in Schötz LU.